Hallo und herzlich willkommen!

Hier ist mein Blog, in dem ich täglich ein oder mehrere neue Kunstwerke veröffentliche. Es gibt hier zwei Sparten, auf die ich mich spezialisiert habe. Zum Einen die Mandalas (Kreissymmetrische Bilder z.B. zur Kontemplation) und Mandala-Animationen (Videos) und zum Anderen die immer beliebter werdenden Fraktale, die quasi zu Bild gewordene Mathematik verkörpern. Als Künstler, der natürlich am liebsten davon leben möchte, gibt es selbstverständlich ein paar Webseiten mit Produkten rund um diese Kunst:

· edle Leinwandbilder aus eigener Produktion
· Mandalas in allen Variationen (auf Leinwand, als Tücher, auf Kissen etc.)
· Mein Postershop - alle Bilder (auch viele Fotografien aus meiner Hand) im Posterformat

Da ich hier im Blog schneller neue Bilder veröffentliche, als diese auf den Webseiten als Produkte zum Kauf verfügbar sind, möchte ich erwähnen, dass selbstverständlich auch alle hier gezeigten Motive als Produkte (Poster, Leinwandbilder etc.) zu haben sind (wie sie auf o.g. Webseiten angeboten werden). In diesem Fall einfach per Mail mit mir in Kontakt treten.

Dienstag, 30. Juni 2009

Ein fraktales Feuerwerk

Eine Abwandlung (Mutation in Apophysis) des letzten Fraktals.




Montag, 29. Juni 2009

Neues Fraktal noch in der Rohfassung

Mal sehen, was für ein Potential da noch drin ist, wie ich das noch verbessern kann?





Kraftvoll in eine neue Woche

Johann Wolfgang von Goethe
Wäre nicht das Auge sonnenhaft, die Sonne könnt es nie erblicken;
läg nicht in uns des Gottes eigne Kraft, wie könnt uns göttliches entzücken.




Sonntag, 28. Juni 2009

Mandala für heut Nacht 28. Juni


Eine gute und erholsame Nacht, sowie einen guten Start in eine neue Woche





Das Fraktal für den Sonntag 28. Juni

Passend dazu zu hören empfehle ich Nicholas Gunn - Forever
Der Titel und das Video passt nicht so wirklich zum Fraktal für das ich noch keinen Namen habe
aber wenn man nur die Musik hört und das Fraktal sieht passt es.

Namensvorschläge hierzu bitte als Kommentar hinterlassen.



Samstag, 27. Juni 2009

Freundschaft

Ein eben entdecktes Sprichwort inspiriert mich zu Wahl des heutigen Mandalas...


Eine Freundschaft ist wie eine Tasse Tee.
Sie muss klar und durchscheinend sein, und man muss auf den Grund schauen können.
(Chin. Sprichwort)

Dieses Sprichwort erfuhr ich von:
Angela Maaßen, www.die-neue-lebensenergie.com
vielen Dank an dieser Stelle noch einmal.


Für fast identisches Mandala gibt es eine Lizenz bei Fotolia zu erwerben



Gedanken zum Tod von Michael Jackson

Meine ganz persönlichen Gedanken dazu, weil mich seine Geschichte berüht...

Ich sehe mich als „normalen“ Fan von ihm – ich war auf keinem Konzert, hab ihn nie live gesehen - und doch habe ich die meisten seiner Alben und genoss die Vielfalt seiner Musik, seiner unglaublichen Kreativität. Die fetzigen Stücke begleiteten meine Discozeit wie auch die ruhigen und melodischen, die mich auch schon immer mal zu Tränen berührten. Und genau das ist der Grund, warum ich nun auch ein paar oder paar mehr meiner Gedanken und philosophischen Ansichten rund um die Person anstelle und vor allem darum, was das mit mir, mit uns zu tun hat.

Viele meiner Äußerungen sind Mutmaßungen aus meiner Beobachtung, aus den Schnipseln, die ich durch die Medien aufgriff (die wohl selbst nahezu alles mutmaßten). Keiner steckte wohl wirklich in ihm drin – so sagt schon ein indianisches Sprichwort „Urteile nie über jemanden, dessen Mokassins Du nicht 3 Monate getragen hast“.

Ich möchte auch nicht versuchen zu urteilen eigentlich ist mir wichtiger das mal manche Menschen nachdenken über das, was das Michael-Jackson-Phänomen (so nenne ich es mal) uns auf eine sehr extreme weise als Spiegel vor die Augen hält.

Denn im Prinzip geht es bei der Story von Michael Jackson um Elternschaft und um unsere Gesellschaft.

Dazu vielleicht ein passendes Zitat zu Anfang:
Aus Khalil Gibran, "Der Prophet"
Eure Kinder sind nicht eure Kinder!
Es sind die Töchter und die Söhne von des Lebens Verlangen nach sich selber.
Sie kommen durch euch, doch nicht von euch;
und sind sie auch bei euch, so gehören sie euch doch nicht.
Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, doch nicht eure Gedanken,
denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Ihr dürft ihren Leib behausen, doch nicht ihre Seele,
denn ihre Seele wohnt im Hause von morgen, das ihr nicht zu betreten vermöget,
selbst nicht in euren Träumen.
Ihr dürft euch bestreben, ihnen gleich zu werden,
doch suchet nicht, sie euch gleich zu machen.
Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilet es beim Gestern.
Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder als lebende Pfeile entsandt werden.

Ich glaube Michael Jacksons Leben karikiert, das was überall in den Familien in der Gesellschaft passiert, meist nur im Stillen und natürlich nicht so extrem aber gerade solche Extreme sollten auch dazu dienen uns selbst wachzurütteln.

Michael Jacksons Vater (wohl selbst eine arme Seele) trieb Michael, schlug ihn zum Erfolg und wie schon mancher sagte, war er das größte Glück und das größte Pech in einer Person für MJ.

Wie viele Menschen kennen das (Finger hoch ;-), dass die Eltern nur das Beste für einen wollen, dass sie wollen, dass man es besser hat? Im Endeffekt steckt dahinter all ihre Liebe, die sie uns geben wollen, nur leider haben auch sie es von ihren Eltern nicht gelernt, wie man Liebe wirklich und richtig zum Ausdruck bringt bzw. sie auf Kind „überträgt“. Sie denken mit der richtigen Erziehung ihrer Söhne und Töchter zum Erfolg schaffen sie es, dass ihre Kinder nicht das erleben, was sie selber erleben. Das sagt an sich ja schon aus, dass sie selbst keine Glückseeligkeit erlebten, denn sonst wollten sie ja genau, dass das Kind auch das erlebt und es nicht besser haben muss!?

Erziehen ist schon so ein schönes Wort, es wird gezogen und gezerrt an dem Kind, dass es dies oder jenes werden soll, dass es erwachsen werden soll. Aber natürlich tun das nicht nur die Eltern, sondern wir alle, die Gesellschaft. Wenn es nicht die Eltern sind, sind es die Lehrer, später die Ausbilder und dann irgendwann die Chefs. Alle wollen uns dahin bewegen, wo sie uns haben wollen. Wie viele denken wirklich nach über die Bedürfnisse des Gegenübers, einer Seele? Das klingt nach Anklage all derer, die wir nicht selbst sind aber das täuscht, sind wir selber Eltern oder Chef oder jemand, der mehr zu sagen hat, mehr Macht, mehr Geld hat als andere, was tun wir dann? Anderen Liebe entgegenbringen oder versuchen sie zu beeinflussen?

Zurück zu Michael Jackson. Ein Kind, was keine Kindheit hatte, was mit wachsendem Erfolg auch diese niemals nachholen konnte (ich glaube das kann niemand, der das körperliche Stadium einer Kindheit mal verlassen hat wirklich) und von Gier und Neid umgeben war.

Ich habe keinen wirklichen Einblick aber ich persönlich glaube nicht, dass er irgendwelchen Kindern auf seiner Ranch was antun, was Schlechtes wollte. Das sage ich nicht nur, weil es aus dieser Sicht unlogisch ist, sondern weil ich mir immer wieder Michael Jacksons Gesicht ansah. Ein Gesicht sagt viel über einen Menschen aus, wenn wir nur richtig hineinsehen. Baut ein Mensch eine solche Ranch für Kinder, um ihnen dann an die Wäsche zu gehen? Ein Mensch, der wahrscheinlich selbst sein ganzes Leben nach wahrer Liebe suchte? Wenn er die Nähe von Kindern genoss, war das aus meiner Sicht nicht gestört (das sagen wir mich eingeschlossen schnell, wenn wir uns von etwas distanzieren wollen), sondern die Sehnsucht seiner Seele Erfahrungen zu sammeln, die ihr nie vergönnt waren. Bei all den Geschichten ist meine Meinung, dass hier der „prüde“ Teil Amerikas zugeschlagen hat oder auch Neid und Gier von den Anklägern, die sich nur einen wunden Punkt suchten, um Geld dabei heraus zuschlagen. Und wie viel wunde Punkte Michael Jackson hatte bei all seinem Status als Superstar hat jeder im laufe der Zeit miterlebt. Zum Thema prüdes Amerika? - Wir erinnern uns an das schweizer Kind, das ebenfalls in USA seinerseits angeklagt wurde, ein etwas jüngeres Kind sexuell angegangen zu haben. EIN KIND!!! Abstrus! Naja und da wundert es doch gar nicht, das es unter Hunderten von Millionen Fans und wahrscheinlich nicht ganz so vielen Neidern auch welche zu finden sein werden, die das intelligent für sich nutzen wollen.

Unabhängig aber nun all der Dinge, die in MJs Leben passierten, von denen ich wohl nur einen geringen Teil beobachten konnte, finde ich es sehr sehr schade, dass seine letzten Jahre so verliefen, wie sie verliefen.

Ich hab irgendwo mal gelesen. „Erst bewundern sie einen, dann verehren sie einen, dann beten sie ihn an und dann vernichten sie ihn - und danach sprechen sie ihn heilig!“ Faszinierend wie stimmig sich das im Nachhinein liest, wenn man das auf MJ bezieht.

Es gab mehr solcher Menschen, die uns wohl inspirieren sollten und ein Beispiel sein sollten und wir sahen das nicht oder wollten es nicht sehen oder oder?

Jesus war übrigens auch so Einer! Das tun wir Menschen, wir lieben zu Tode.

Und viele Eltern wollen nur das Beste für ihre Kinder und vergessen dabei, dass die Kinder dabei meist nur lernen, dass man funktionieren muss und es Recht machen muss. Wie viele Menschen sind heutzutage mit dem Muster beschäftigt, es allen Recht machen zu wollen oder müssen? Hände hoch! Oh ja, ich kenne das, ich gehöre dazu ;-) Ich möchte nicht wissen, wie viele Therapeuten es nicht bräuchte, würden wir nicht immer und immer wieder fortfahren nur das Beste für unsere Kinder zu wollen?

Freitag, 26. Juni 2009

Zur Abkühlung am Abend nach einem heißen Tag?


Ein schönes Wochenende all meinen Besuchern.


Meine Ausstellung naht, bin jetzt schon aufgeregt ;-)

Neue Flyer (extra für die Ausstellung entwickelt) sind fertig und der Druck ist prima geworden...

6 seitiger Faltflyer (wickelfalz) Links = außen, rechts = innenansicht

Neue Visitenkarten ebenfalls für die Ausstellung fertig und prima geworden.

Links = Vorderseite, rechts = Rückseite.
Die Farben sind im Druck etwas dunkler und besser, da dies hier nur ein 90% Bildschirmproof ist.

Cosmic Fire

Seit 24 Stunden sieht es ungefähr so in meinem Kopf aus :-(, wie soll ich da kreativ sein?





Mittwoch, 24. Juni 2009

Mandala für 24. Juni


und wieder ein schönes Musikstück von Medwyn Goodall dazu? hier


Neues Fraktal mit Entwicklungsschritten


1. Bild Ergebnis aus Apophysis
2. Bild "Ich will mehr Farbe"
3. Mittig war mir zu langweilig - also mehr in die Ecke
4. Noch mehr in die Ecke und anschneiden, so hat es irgendwie mehr Dramaturgie, macht es spannender


Dienstag, 23. Juni 2009

Musik passend zu meinen Bildern


Medwin Goodall ist schon seit Jahren mein Lieblingsmusiker aus der NewAge Ecke

Hier Celestial Peace bei YouTube zu hören.

Viele seiner Stücke inspirieren mich immer wieder zu Mandalas.

Viel Freude damit.

Idee für einen passenden Namen?


Jetzt auch in twitter und friendfeed

Nun zwitschere ich auch über Twitter und gebe dort bekannt, wenn es neue Fraktale oder Mandalas hier zu sehen gibt.

Meine Twitter-Adresse:
http://www.twitter.com/Creative_Arts

Also bitte als "Follower Eintragen", wer zeitnah von neuen Bildern erfahren will.

Und bei FriendFeed bin ich hier: http://friendfeed.com/creativeartworks

Fraktale für 23. Juni

Schon vom 12. Juni aber bisher ungezeigt.
Für mich sieht es sehr nach einem leuchtenden Insekt aus
Vielleicht eine kosmische Libelle? ;-)
Jedenfalls faszinierend, was für natürliche Formen manchmal aus dem reinen Nichts - aus "Zufall" entstehen.

Dabei kommt mir gerade in den Sinn, dass im April ein ähnliches zu diesem hier entstand, welches ich Lightning Beauty nannte.

Für mich ist dort eindeutig ein Frauenkopf fast im Profil zu sehen und ich könnte Züge im Gesicht ausmachen, was manche nicht nachvollziehen konnten.

So ist das mit der Phantasie ;-) Was siehst Du darin?





Montag, 22. Juni 2009

Fraktal für 22. Juni

Für dieses neue Fraktal, suche ich noch einen passenden Namen...

Es hat für mich die Wirkung, wie als ob ein kosmischer Staubsauger an diesem Objekt saugt. Es ist vielleicht einem schwarzen Loch zu nahe gekommen? Oder könnte man sich so ein Wurmloch vorstellen?

Wie könnte man das nennen?
Bitte Hinweise und Vorschläge als Kommentar schreiben.


Samstag, 20. Juni 2009

Mein derzeitiges Lieblingsfraktal

Mit diesem Fraktal möchte ich auch diesen Blog eröffnen.
Es ist für mich selbst gerade das Liebste und so auch auf meinen neuen Visitenkarten und in meinem Flyer verewigt, mit denen ich für meine Webseite www.edle-Leinwandbilder.de werbe.
Selbstverständlich gibt es gerade auch das auf Leinwand.
Habe es gerade erst für meine Ausstellung im Sheraton Hotel in Hannover im Format 70 x 70 cm gedruckt und es sieht einfach genial aus und verbreitet eine tolle Stimmung. Ich hoffe es wird bald noch mehrere Räumlichkeiten wie Lounges oder edlen Bars oder oder verzieren :-)


Pressemitteilungen gesammelt und tolle Erwähnungen

Pressemeldungen

Sehr erfreuliche Erwähnungen...

Ausstellung im Sheraton Hotel

Ab 4. Juli wird es für 4 Monate (bis 31. Oktober) zahlreiche meiner Werke (hauptsächlich in der Größe 70 x 70 cm) auf Leinwand im Sheraton Pelikan Hotel in Hannover zu sehen geben.

Die Werke sind öffentlich zugänglich für jeden Besucher.

Sowohl Mandalas als auch die besten meiner Fraktale gibt es dort dann zu bewundern.

Ich bin total froh, dass mich die Geschäftsleitung des Hotels über XING gefunden hat und mir die Möglichkeit von sich aus eröffnet hat.

Anschrift des Hotels:
Sheraton Pelikan Hotel
Pelikanplatz 7

30177 Hannover

-> Google-Maps

Jetzt auch ich ;-)

Jetzt hab ich schon so viele Webseiten aber einen eigenen Blog zu programmieren hab ich jetzt keine Lust, warum das Rad ständig neu erfinden. Ich sehe erstmal, ob das hier so einfach funktioniert wie ich mir das vorstelle und ob ich es auch so häufig verwende, wie ich es mir denke vorzuhaben;-)

Ich möchte hier eigentlich hauptsächlich die Möglichkeit nutzen, "auf die Schnelle" Bilder (die ständig neu entstehen) zu veröffentlichen, ohne mir darüber Gedanken zu machen, wie ich sie auf welche meiner Webseiten einbaue und welche Produkte daraus entstehen könnten oder sinnvoll wären.

Einfach nur herzeigen, was entsteht und sehen, ob es mich zu weiterem inspiriert oder andere inspiriert oder oder.

Soweit mein erstes Statement hierzu.
Ich hoffe, ich behalte mein Vorhaben bei und pflege diesen Blog regelmäßig und mache das nicht nur für mich alleine, sondern erfreue mich zahlreicher Interessenten an meiner Art von digitaler Kunst.

Viele Grüße

Marcus

Impressum

Anschrift: Marcus Türner
Glockenblumenstr. 17
D-85551 Heimstetten bei München
Adresse in Google-Maps zeigen und evtl. routen lassen
UmSt-ID:DE 131622367
Telefon:089 / 990 20 167
Mail: info@Tuerner.de
Internet: www.Tuerner.de
Verantwortlichkeit:
Inhaltlich Verantwortlich gemäß § 6 MDStV ist Marcus Türner
Äußerungen über andere Produkte spiegeln meine persönliche Meinung bzw. Erfahrung wider und sind daher rein subjektiv zu betrachten.
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.